Logo-Umfrage

Auswertung* des Stimmungsbildes zu verschiedenen Logo-Entwürfen für das Bündnis Grundeinkommen

Auswertung der Logoauswahl und der gewünschten Verwendungsdauer

Anmerkungen zu den Auswahloptionen

*) Basis: Online-Umfrage über das Stimmungsbild zu verschiedenen Logoentwürfen für das Bündnis Grundeinkommen

Liebe FreundInnen des BGE, liebe UnterstützerInnen und Mitglieder,

in der Vorstandssitzung vom 27.04.2017 beschloss der Bundesvorstand des Bündnisses Grundeinkommen, zu den aktuell vorliegenden Logo-Entwürfen ein Stimmungsbild der BGE-Community einzuholen (vergl. Protokoll TOP 04: Protokollder25.Vorstandssitzung).

Um auch dem eigenen Anspruch nach Transparenz und Mitwirkung der BGE-Community bei wesentlichen Entscheidungen gerecht zu werden, wollten wir die Entscheidung über das Logo der Partei als Identifikationsmerkmal für die nächsten Jahre durch die Abstimmung auf ein breites Fundament stellen. Unser Logo sollte neben einem hohen Wiedererkennungswert und der Exklusivität der eigenen Marke „BGE“ auch inhaltlich die Vielschichtigkeit des Grundeinkommens und der mitwirkenden Menschen wiedergeben.

Das Projektteam ‚Corporate Design‘ hat zu allen Entwürfen eine detaillierte Beschreibung mit Beispielen erstellt. Wenn Ihr auf den Link unter der Grafik klickt, könnt Ihr Euch nochmal einen Gesamtüberblick über die Wirkung der verschiedenen Designs machen.

Logo-Entwürfe

Die Teilnahme an der Umfrage war per Link möglich, der am Samstag, 6.5.17, an alle im Email-Verteiler eingetragenen Mitglieder und UnterstützerInnen des BGE versendet wurde und nur ein einziges Mal genutzt werden konnte. Die Online-Umfrage endete am Dienstag, 9.5.17, um 24 Uhr.

Das Ergebnis der Umfrage wurde im BGE-Newsletter veröffentlicht. Das Stimmungsbild ist dann die Handlungsempfehlung der Community für einen Beschluss im Bundesvorstand.

Muster der Umfrage (hier ist keine Auswahl möglich):

Bewertung der Logo-Entwürfe

Bitte bewerte den folgenden Logo-Entwurf mit 1 (sehr gut) bis 4 (gefällt mir nicht).

Logo A

Zukunftsorientiert, technisch-positiv und mit der nötigen Portion Kreativität durch den kräftigen Pinselstrich. Das Wahlkreuz-Quadrat gibt als klare geometrische Form Sicherheit, die Farbe Petrol wirkt beruhigend und tiefgründig. Als Schrift kommt die Open Sans zum Einsatz.

Bitte bewerte den folgenden Logoentwurf mit 1 (sehr gut) bis 4 (gefällt mir nicht).

Logo B

Der goldene Kreis ruht in sich, erinnert an eine Münze und die Tradition der Schweizer Volksabstimmung über das Grundeinkommen. Ob das mit der dortigen Volksabstimmung assoziierte Signet als Alleinstellungsmerkmal für das Bündnis Grundeinkommen in Deutschland geeignet ist, darf diskutiert werden.

Bitte bewerte den folgenden Logoentwurf mit 1 (sehr gut) bis 4 (gefällt mir nicht).

Logo C

Das stilisierte Wahlkreuz erinnert an einen Vogel und verkörpert damit die Freiheit, die mit dem BGE nun auch endlich wählbar ist. Für die Wahlbewerbung eröffnen sich kreative Spielräume – denn geerdet und zugleich bedingungslos beflügelt sein lässt sich stimmig in Szene setzen.

Bitte bewerte den folgenden Logoentwurf mit 1 (sehr gut) bis 4 (gefällt mir nicht).

Logo D

Der goldene Ring steht bildhaft für uns als Bündnis, für Solidarität und gesellschaftlichen Zusammenhalt. Farbe und Form erinnern an den goldenen Außenring der EURO-Münze und stehen damit symbolisch für das Grundeinkommen. Gold als Farbe der BGE-Bewegung vermittelt Wertigkeit und Wertschätzung.

Wie soll weiter vorgegangen werden?

Die Antwortmöglichkeiten warb:

[   ] Ich bin für die dauerhafte Verwendung des von mir präferierten Entwurfes.

[   ] Aufgrund des Zeitdrucks bin ich dafür, bis zur Bundestagswahl das von mir gewählte Logo zu verwenden und parallel neue Logo-Vorschläge zu entwickeln.

[   ] Ich bin für die sofortige Entwicklung weiterer Vorschläge, weil mir die Bedeutung eines stimmigen Konzeptes wichtiger ist als ein schnelles Ergebnis.

[   ] Keines des gezeigten Logos

Zusammenfassung der in der Umfrage gemachten Anmerkungen:

247x (=29,09%) eine Antwort

602x (=70,91%) keine Antwort

(endgültiger Stand nach Umfrageende)

s.o. unter Anmerkungen zu den Auswahloptionen