Wen ich im September wähle? Mich! (MarkKwesi.com)

„Moment mal, Dich?“ – Ja, mich. Mark Appoh. Ich, Mark Appoh, stehe auf Platz 4 der hessischen Landesliste von Bündnis Grundeinkommen. Ich stehe auf der Landesliste der Ein-Themen-Partei, die das bedingungslose Grundeinkommen auf die politische Agenda setzen will und bei der Bundestagswahl 2017 in allen 16 Bundesländern mit der Zweitstimme wählbar ist. Ich kann mich selbst wählen, ich habe mich selbst gewählt und ich werde mich auch im September selbst wählen.

Ich bin stolz, auf dieser Landesliste zu stehen. Stolz, Teil einer Bewegung von Menschen zu sein, die nicht nörgeln und abwarten, sondern handeln, weil sie etwas verändern wollen. Ob Bündnis Grundeinkommen im Herbst nun 10%, 0,1% oder 1,0% der Zweitstimmen holt: Dass wir wählbar sind, ist der Auftakt der politischen Diskussion über ein enorm wichtiges Thema des 21. Jahrhunderts! Bündnis Grundeinkommen stellt auf offener politischer Bühne die Frage, die schon Daniel Häni und Philipp Kovce im Sommer 2016 in der Schweiz gestellt haben — mit einem beachtlichen ersten Erfolg. Bündnis Grundeinkommen formuliert eine Frage neu, die BGE-Initiativen und -Netzwerke seit Jahren vorantreiben, nur eben bisher nicht auf politischer Ebene. Da gehört sie aber hin.

Ich bin stolz auf Ron Trzoska und seine MitstreiterInnen, die Bündnis Grundeinkommen am 25. September 2016 ins Leben gerufen haben; fast auf den Tag genau ein Jahr vor der Bundestagswahl. Stolz auf die vielen Menschen, die Bündnis Grundeinkommen in Windeseile in alle 16 Bundesländer und auf 61,5 Millionen Wahlzettel getragen haben.

All diese Menschen haben sich längst selbst gewählt: Sie setzen ihre Energie für eine Partei ein, die sich laut Satzung selbst auflöst, wenn in Deutschland ein bedingungsloses Grundeinkommen eingeführt wird. Sie werden dafür nicht bezahlt und voraussichtlich auch nicht mit einem Ministerposten belohnt; und doch opfern sie ihre Zeit, ihre Aufmerksamkeit, ihre Energie, weil sie an diese eine Idee glauben. Sie haben sich selbst gewählt, werden sich selbst wählen und treten dafür ein, dass alle Menschen sich selbst wählen können. Das macht mich stolz.

Denn um diese Frage geht es beim bedingungslosen Grundeinkommen: Erlauben wir den Menschen, sich selbst zu wählen?

Ich werde nicht aufhören, diese Frage zu stellen.

https://markkwesi.com/2017/08/03/wen-ich-im-september-waehle-mich/